Gefährdungsbeurteilung und Stressprävention

nach §5 ArbSchG


Gute Unternehmen brauchen gute Mitarbeiter.

Die Anderen verbrauchen gute Mitarbeiter.

 

Mit dem Interesse an diesem Thema haben Sie bewiesen, dass Sie erkannt haben, worum es in erfolgreichen Unternehmen geht -

um die Mitarbeiter.

Mit dem Einsatz von RELIEF STRESSPRÄVENTION by SCHEELEN® haben Sie die Möglichkeit, die Leistungsfähigkeit Ihres gesamten Unternehmens und Ihrer Mitarbeiter zu messen und langfristig zu erhalten.

 

Sie nehmen das Wohlbefinden Ihrer Mitarbeiter gerade in stürmischen Zeiten hoher Anforderungen ernst.

Dazu möchten wir Ihnen gratulieren! Um wirklich wirksame Stressprävention umsetzen zu können, muss man zum einen die Belastungen und Stressquellen eines Beschäftigten, zum anderen seine persönlichen Resilienzfaktoren und Ressourcen kennen.

Wir helfen Ihnen dabei, dies zu Analysieren um dann geeignete Maßnahmen umzusetzen.

 

Stress & Burnout jetzt professionell messen! 2017 Empfohlen vom GPeV ( Gesellschaft für Prävention)

Prof. Dr. Georg Rudinger und Peter Schlink (Vorstand GPeV)

 

Leif Kania ( RELIEF akkreditiert by Scheelen) mit Team.


Starker Anstieg von AU-Tagen mit der häufigen Konsequenz: Burn Out! 

 

 

Dieser Effekt kostet jedes Unternehmen ein Vermögen. Nicht nur der Ausfall mit sämtlichen, damit verbundenen Kosten für Recruiting und Einarbeitung bzw. Überbrückungslösungen, sondern auch die "letzten" 3-5 Jahre vor dem Zusammenbruch, dem Burn Out des Mitarbeiters, der Mitarbeiterin sind meist von eher schwachen Ergebnissen geprägt.

 

 

 

Wie kommt es dazu? Die Experten sind sich einig, dass weniger die "tatsächlichen Umstände" der Grund dafür sind, wie Raumklima, Gerüche, etc. sondern der Fehler häufig in der Kommunikation und dem Umgang untereinander zu finden ist. Die Unternehmenskultur und Führungskräfte spielen dabei eine wichtige Rolle.


Hier die Frage: Wie viel % von Platz 1 sind Platz 3 zuzuordnen???

 

Die ersten Warnsignale sind körperlich!

Es sind kleine Leiden, die von alleine wieder verschwinden. Der Bauch tut weh, obwohl man nichts falsches gegessen hat, der Nacken ist ständig verspannt, der Lendenwirbelnerv eingeklemmt und dazu Ein- und Durchschlafprobleme.

All das können erste Anzeichen für emotionale und psychischen Erschöpfung sein.


Der Gesetzgeber verlangt von den Arbeitgebern die
Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen seit Ende 2013 nach § 5 Arbeitsschutzgesetz
Wir ermitteln und beurteilen die psychischen Gefährdungen in Ihrem
Unternehmen mittels des speziell entwickelten webbasierten Tools
Leif Kania hat die Akkreditierung für "RELIEF Gefährdungsbeurteilung" erfolgreich absolviert.



Frank Scheelen im Interview

Durch die Analyse und gezielten Maßnahmen & Förderungen können Krankheitsrisiken verringert, Krankheiten früher erkannt und Gesundheits- und Leistungsressourcen besser ausgeschöpft werden.

Gesundheitsprävention wird zu einem wichtigen Aktionsfeld in den nächsten Jahrzehnten.


Alle reden über Stress -     wir messen ihn!


Unser Ziel ist Resilienz, also Widerstandsfähigkeit, nicht nur für jeden einzelnen Beschäftigten, sondern vor allem auch für die Unternehmen als Ganze. Damit Wandel nicht erdrückt, sondern Widerstandsfähigkeit weckt."

Zitat: Dr. Ursula von der Leyen
Bundesministerin, Mitglied des deutschen Bundestages



Download
Leitlinie Gefährdungsbeurteilung
Leitlinie-Gefaehrdungsbeurteilung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 139.1 KB
Download
Stressreport Deutschland
stressreport2012.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB