recruiting

Professionalität vom Start an

Die Personalgewinnung wirkt sich im mehrfacher Hinsicht positiv - oder auch negativ auf das Betriebsergebnis aus. Eine Fehleinstellung/Falsch- Unterbesetzung im Vertrieb ist mit hohen Folgekosten verbunden. Zu nennen sind: entgangene Aufträge, verlorene Kunden, Verminderung des Ansehens des Unternehmens


Die drei Phasen der personalgewinnung

1. Phase: die Entwicklung der Anforderungsprofile oder die Klarheit der Erwartungen

Die Anforderungsprofile beschreiben unabhängig von aktuellen Stelleninhabern, welche Merkmale, Fähigkeiten ein Mitarbeiter für eine entsprechende Stelle mitbringen muss. Zudem müssen Sie die Kundenerwartungen an einen z.B. Küchenverkäufer berücksichtigen.

 

Häufig werden hier analytische Fähigkeiten überschätzt und die Wichtigkeit von Eigenschaften wie Kommunikationsstärke und Einfühlungsvermögen unterschätzt.  

 

Durch meine Zulassung als zertifizierter Insights MDI Master besteht für Sie die Möglichkeit der umfassenden Insights MDI Analyse, als auch die Erstellung eines Sollprofils für die entsprechende Stelle erstellen zu lassen.  

Die Insights MDI Soll Profile von z.B. Geschäftsführer Vertrieb, Verkäufer, Innendienst, usw. können Sie HIER anfordern.  


2. Phase: die Ansprache & Begeisterung potenzieller Mitarbeiter

Attraktivitätsmerkmale der zu besetzenden Stelle bestimmen. Das kann z.B. der Umgang mit Kunden, technischen Geräten, Design oder die frühe Verantwortung für ein Umsatzvolumen sein. Zusätzlich sollten mögliche Karrierepfade auch von bestehenden, erfolgreichen Mitarbeitern aufgezeigt werden. Hierfür benötigt man ein systematisches Kommunikationskonzept, in dem geplant ist, in welchen Medien mit welche Inhalte die relevante Zielgruppe angesprochen wird.

Ein Beispiel aus meiner Recruiter IHK Ausbildung finden Sie im DOWNLOAD

Download
Recruiter IHK Kommunikationskonzept.png
Portable Network Grafik Format 204.9 KB


3. Phase: die Auswahl

Für den Auswahlprozess stehen verschiedene Instrumente und Methoden zur Verfügung. Vom Interview über das Einholen von Referenzen, bis hin zum Assessment Center und Planspielen ist alles denkbar und jeweils an Vor- und Nachteile geknüpft. Man sollte einen Bewerber auch mit ausgewählten Mitarbeitern sprechen lassen. Dies hat für beide Seiten enorme Vorteile und schützt auch vor Subjektivität bei der Auswahl.   

 

Hier erhalten Sie erprobte TOP Bewerber-Interview Fragen.